Geschichte
Infos: Richard Freytag, Felsberg Aktualisierung 2022: Jutta Kneule: «Orgeln im Engadin – Geschichte und Gegenwart», pdf-Datei 2020.
Evang. Kirche Sta Maria Celerina-Crasta GR _______________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1956 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 1 + Pedal Register: 9 Manual I, C - f''' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' (h°/c') Octave 4 ' Spitzflöte 4 ' (h°/c') Sesquialtera 2 2/3' + 1 3/5 ' (ab c') Flageolet 2 ' (h°/c') Mixtur 1 1/3 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Gedeckt 8 ' (h°/c') = Schleifen an der Stelle geteilt Koppeln, Spielhilfen: Pedalkoppel I – P Wechseltritt Mixtur Stand: 2000
· ·
1956 Bau der Orgel durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 9 Registern auf einem Manual und Pedal.
Änderungen Änderungen
Änderungen
Änderungen
Heim Heim
Heim
Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kirche Sta. Maria Celerina-Crasta GR