Geschichte
2002 Bau der Truhenorgel durch Orgelbau Felsberg, mit 7 Registern auf einem Manual. Die Orgel ist 4-fach transponierbar auf 392, 415, 440, 466 Hz.
San Gian Celerina GR ___________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2002 Orgelbauer: Orgelbau Felsberg AG, Felsberg Manuale: 1 Register: 7 Manual I, C - f''' Prinzipal (C - e° Bourdon) 8 ' Bourdon 8 ' Flöte 4 ' Oktave (C - E Flöte) 4 ' Oktave 2 ' Quinte 1 1/3 ' Regal 8 ' Koppeln, Spielhilfen: transponierbar: 392, 415, 440, 466 Hz Stand: 2018
Änderungen Änderungen
Änderungen
Änderungen
Heim Heim
Heim
Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kirche San Gian Celerina GR