Herz-Jesu-Kirche Weimar D ehem. Kloster Wettingen AG ____________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	elektropneumatisch 	Windladen:	Schleifladen  Baujahr:	1953 Orgelbauer:	Metzler AG, Dietikon  Manuale:	2 + P Register:	30  Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Rohrflöte	8 ' 	Prinzipal	8 ' 	Hohlflöte	8 ' 	Gemshorn	8 ' 	Oktave	4 ' 	Nachthorn	4 ' 	Oktave	2 ' 	Mixtur  V - VI	    1 1/3 ' 	Zimbel	1 ' 	Trompete	8 '  Manual II, C - g''', Schwellwerk (Jalousien seit 1991 ausser Betrieb) 	Suavial	8 ' 	Gedackt	8 ' 	Prinzipal	4 ' 	Rorhflöte	4 ' 	Quinte	2 2/3 ' 	Waldflöte	2 ' 	Oktave	2 ' 	Terz	1 3/5 ' 	Larigot 	1 1/3 ' 	Superoktave	1 ' 	Scharff  IV – VI	1 ' 	Krummhorn	8 '  Pedal, C - f' 	Prinzipal	16 ' 	Subbass	16 ' 	Prinzipal	8 ' 	Rohrgedackt	8 ' 	Oktave	4 ' 	Rauschquinte	2 2/3 ' 	Posaune	16 ' 	Trompete	8 '  Koppeln, Spielhilfen:    -	Normalkoppeln II – I, II – P, I – P     -	1 feste Kombination (tutti)    -	2 freie Kombinationen    -	Wechseltritte:	Mixtur (HW) 		Zungen (HW) 		Scharff (SW) 		Krummhorn (SW) 		Rauschquinte (Ped) 		Zungen (Ped)	   Zustand:	2009 vor Abbruch
1953 Orgel für die Klosterkirche Wettingen CH gebaut. 1991 Der Kath. Kirchgemeinde Weimar geschenkt und in der Herz-Jesu-Kirche aufgestellt. 1998 Generalrevision durch Norbert Sperrschneider, Weimar. 2009 Ersatz durch ein neues Instrument von Orgelbau Waltershausen in Waltershausen D mit 46 Registern auf 3 Manualen und Pedal.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Orgel in Weimar, ehem. Klosterkirche Wettingen AG
noch in Bearbeitung noch in Bearbeitung