Grossmünster, Helferkapelle Looser-Orgel Zürich ZH ________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1754 Orgelbauer: Looser Wendelin, Kappel Manuale: 1 Register:  6
1897 Bau einer Orgel durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 5 Registern auf einem Manual und angehängtem Pedal. 1917 Bau einer pneumatischen Membranladenorgel durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1967 Eine Toggenburger Hausorgel, gebaut 1754 durch Wendelin Looser, Kappel, mit 6 Registern auf einem Manual wurde restauriert durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. Den ursprünglichen Standort kennen wir nicht. In den 1950er und 1960er Jahren stand die Orgel in der alten Epileptischen Anstalt von wo sie dann in die Helferkapelle des Grossmünsters versetzt wurde. 2012 Zur Zeit wird das Kulturhaus und die Kapelle der Helferei renoviert.
HSLU / Links HSLU / Links Galerie Galerie Änderungen Änderungen Heim Heim Urheber Urheber Auswahl   Auswahl Geschichte
Orgelprofil Grossmünster Helferei, Helferkapelle Zürich ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgel 1897, mechanisch, Schleifladen, 2Pa/5, Carl Theodor Kuhn, Männedorf Orgel 1912, pneumatisch, Membranladen, 2P/12, Carl Theodor Kuhn, Männedorf
aktuelle Informationen zu der oder den Orgel(n) in der Grossmünsterkapelle der Helferei, speziell die Disposition, sind jederzeit willkommen, danke.
Infos zur Looser-Orgel: Peter Vogler, Zürich. weitere Quellen: Jakob Friedrich "Die Orgel", Hallwag Bern und Walter Haacke "Orgeln in aller Welt", Die blauen Bücher.