Geschichte
1960 Bau der ersten Orgel in der neu gebauten Kath. Dreikönigskirche durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 34 klingenden Registern auf 3 Manualen und Pedal. Die Kirche ersetzt eine frühere Dreikönigskapelle, welche beim heutigen Bahnhof Enge stand und später abgerissen wurde.
Kath. Dreikönigskirche Zürich-Enge ZH ____________________________________ Typ: Traktur elektrisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1960 Einweihung: 27. März 1960 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 3 + Pedal Register: 34 + 1 Auszug + 2 Transmissionen + 1 Verlängerung Manual I, C - g''', Hauptwerk Gedackt 16' Principal 8' Bourdon (Verlängerung) 8' Gemshorn 8' Octave 4' Nachthorn 4' Superoktave 2' Scharf VI 1 1/3' Schalmey 8' Manual II, C – g‘‘‘, Positiv Gedackt 8' Principal 4' Rohrflöte 4' Octave 2' Zimbel IV – V 1' Quartan II 1 1/3' Kru8mmhorn 8' Manual III, C - g''', Schwellwerk Principal 8' Rohrflöte 8' Salicional 8' Unda maris 8' Suavial 4' Spitzflöte 4' Quinte 2 2/3' Blockflöte 2' Mixtur VI 2' Terz 1 3/5' Dulcian 16' Trompette harmonique 8' Clairon 4' Pedal, C - f' Principal 16' Subbass 16' Bourdon (Transmission) 16' Praestant 8' Gedeckt (Transmission) 8' Octave (Auszug aus Mixtur) 4' Mixtur V 4' Posaune 16' Trompete 8' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P. I – P - Registercrescendo - 2 freie Kombinationen - Absteller Zungen, Mixturen Stand: 2012
Infos und Bilder: Kath. Kirchgemeinde Dreikönig, Zürich-Enge
Galerie Galerie
Orgelprofil Kath. Dreikönigskirche Zürich-Enge ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Zürich-Enge ZH, Kath. Dreikönigskirsche, Orgel Kuhn 1960