Geschichte
Kath. Kirche St. Josef, Orgel 2018 Horgen ZH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2018 Einweihung: 28. Oktober 2018 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 3 + Pedal Register: 40 Manual I, C - g''', Hauptwerk Quintadena 16 ‘ Principal 8 ‘ Viola da Gamba 8 ‘ Gemshorn 8 ‘ Flûte traversière 8 ‘ Grobgedackt 8 ‘ Rohrflöte 8 ‘ Quinte 6 ‘ Octave 4 ‘ Holzflöte 4 ‘ Superoctave 2 ‘ Mixtur IV 2 ‘ Terzzimbel V 1 1/3 ‘ Trompete 8 ‘ Glockenspiel (Schalen, ab c’) Manual II, C - g''', Positiv Quintadena 8 ‘ Gedackt 8 ‘ Flûte douce 8 ‘ Cythara 8 ‘ Octave 4 ‘ Spitzflöte 4 ‘ Nachthorn 4 ‘ Quinta 3 ‘ Octave 2 ‘ Terz 1 3/5 ‘ Quinte 1 1/3 ‘ Scharf IV 1 ‘ Oboe d’amore 8 ‘ Manual III, C – g’’’, Echowerk Suavial (offen ab f°) 8 ‘ Salicet 4 ‘ Vox Humana 8 ‘ Pedal, C - f' Grand Bourdon 32 ‘ Principal 16 ‘ Violon 16 ‘ Subbass 16 ‘ Octavbass 8 ‘ Choralbass 4 ‘ Mixturbass 2 2/3 ‘ Posaune 16 ‘ Trompete 8 ‘ Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P. I – P - Tremulant auf alle Werke wirkend - Echowerk über Handschieber schwellbar - elektronische Setzeranlage Stand: 2019
Infos zu alten Orgeln : Silvia Jenny, Organistin, Zürich Aktualisierung 2019: Kath. Pfarramt St. Josef, Horgen; siehe auch Einweihungsbroschüre 2018.
1935 Bau einer Orgel mit einem Freipfeifenprospekt durch Orgelbau Späth AG, Rapperswil, mit 26 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>frühere Orgeln). 1979 Anlässlich einer umfassenden Kirchenrenovation baute Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, eine neue Orgel mit 29 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1980 Im Brustwerk befand sich ursprünglich ein Holzregal 16', das bereits ein Jahr später durch das Sesquialter II ersetzt wurde. 1999 Revision und entfernen des Kerzenrusses an Pfeifen, Spieltisch und Gehäuse. Die Nachhallzeit im Kirchenschiff wurde von 6,5 Sek. auf 3 Sek. reduziert, Nachintonationen und Anpassung des Winddruckes (>vorherige Orgel). 2018 Während der Kirchenrenovation und der Bauzeit der neuen Orgel hat Orgelbauer Armin Hauser (Nachf. Armin Meier), Kleindöttingen, eine Truhenorgel mit 5 Registern aufgestellt (>Disposition). 2018 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 40 Registern auf 3 Manualen und Pedal. Die Aufteilung der neuen Orgel in zwei Teile lässt das bisher verdeckte, rückwärtige Rosetten-Fenster wieder frei. Die bisherige Orgel wurde der Musikakademie der Universität Ljubljana (Slowenien) geschenkt.
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Kath. Kirche, Orgel 2018 Horgen ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein