Geschichte
Kath. Kirche St. Josef, Orgel 1950 Horgen ZH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1935 Orgelbauer: Späth AG, Rapperswil Manuale: 2 + Pedal Register: 26 Manual I, C - g''' Prinzipal 8 ' Gambe 8 ' Bourdon 8 ' Dolce 8 ' Fugara 4 ' Oktave 2 ' Mixtur IV - V 8 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''' Lieblich Gedackt 16 ' Geigenprinzipal 8 ' Konzertflöte 8 ' Quintatön 8 ' Salicional 8 ' Voix céleste 8 ' Prinzipal 4 ' Traversflöte 4 ' Nasat 2 2/3 ' Waldflöte 2 ' Cornett 8 ' Oboe 8 ' Pedal, C - f''' Subbass 16 ' Principalbass 16 ' Echobass 16 ' Flötbass 8 ' Cello 8 ' Posaune 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 1978 (vor Ersatz)
1910 Bau der ersten Orgel in der alten Kirche durch Orgelbau Beiler und Bader, Luzern, mit 13 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1929 Revision durch Orgelbau Beiler und Bader, Luzern. 1935 In der neu erstellten Kirche baute Orgelbau Späth, Rapperswil, eine neue Orgel mit einem Freipfeifenprospekt mit 26 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Dabei wurde das Pfeifenmaterial der alten Orgel wieder verwendet und zusätzlich mit neuen Pfeifen auf 26 Register erweitert. Die Orgel erhielt einen neuen Spieltisch mit diversen Spielhilfen. 1979 Im Rahmen einer grossen Kirchenrenovation baute Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, eine neue Orgel mit 29 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>neue Orgel).
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Kath. Kirche, Orgel 1950 Horgen ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein