ZG, Risch, Schloss Buonas, Originaldisposition 1928, Archiv Kuhn AG
Schloss Neu Buonas, Salonorgel Buonas-Risch ZG ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Kegelladen Baujahr: 1928 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 11 + 4 Transmissionen Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon (Transmission) 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Salicional (Transmission) 8 ' Suavial 4 ' Mixtur IV 2 ' Manual II, C - g''', Positiv (schwellbar) Gemshorn 8 ' Gedackt 8 ' Salicional 8 ' Blockflöte 4 ' Nazard 2 2/3 ' Flageolet 2 ' Schalmei 8 ' Pedal, C - f' Subbass (Transmission) 16 ' Gemshorn (Transmission) 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - 1 feste Kombination (tutti) - Absteller: Bourdon, Mixtur, Nazard, Flageolet, Schalmei Stand: 1970 (vor Abbruch)
1928 baute Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, die Orgel als Salonorgel für Schloss Neu-Buonas, mit 11 klingenden Registern und 4 Transmissionen auf 2 Manualen und Pedal.. 1970 Die Restaurierung und Versetzung in die neue Ref. Kirche Risch-Rotkreuz wäre viel zu teuer gewesen, weshalb die Schenkung der Orgel nicht angenommen werden konnte. Sie wurde deshalb abgebrochen und das vom Architekten Max Peter, Zürich, seinerzeit entworfene neugotische Gehäuse eingelagert. Der Rest der Orgel wurde vernichtet.
Informationen: Josef Grünenfelder, Amt für Denkmalpflege des Kt. Zug
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Schloss Buonas, Salonorgel Buonas-Risch ZG Geschichte