1917	Bau einer pneumatischen Membranladenorgel durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 14 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Die Orgel war ein Geschenk der Ev.-ref. Kantonalkirche des Kantons Zug für das 50jährige Kirchenjubiläum. 1927	Reinigung durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 1946	Holzwurmbekämpfung durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. Der Motor wurde von der Fa. Meidinger auf Drehstrom umgebaut. 1967	Im Rahmen der Kirchenrenovation wurde der Spieltisch um ca. 1 m zurückversetzt durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 1973	Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau E.F. Walcker, Ludwigsburg (D), mit 13 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1999	Revision durch Orgelbau Goll AG, Luzern. Im Brustwerk wurde die Cymbel durch das Musette 8' ersetzt.
s/w-Bild und Informationen: Josef Grünenfelder, Amt für Denkmalpflege des Kt. Zug
Ref. Kirche Baar ZG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1973 Einweihung: 29. September 1974 Orgelbauer: E.F. Walcker, Ludwigsburg D Manuale: 2 + Pedal Register: 13 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrgedackt 8 ' Oktave 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Mixtur  IV 1 1/3 ' Tremulant Manual II, C - g''', Brustwerk (schwellbar) Gedackt 8 ' Gemshorn 4 ' Prinzipal 2 ' Quinte 1 1/3 '     - Cymbel  III 1/2 '     + Musette 8 ‘ Pedal, C - f' Subbass 16 ' Gedacktbass 8 ' Choralbass 4 '   +/- = Aenderungen 1999 Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand:  2012
Geschichte
Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Ref. Kirche, Orgel 1974 Baar ZG