Geschichte
1912 Bau einer Orgel durch Heinrich Carlen, Glis(Brig), mit 11 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1960 Ein schweres Erdbeben beschädigten die Kirche, welche danach samt Orgel abgebrochen wurde. 1964 In der neu gebauten Kirche steht auf der Empore temporär eine Kleinorgel von Orgelbau Hans J. Füglister, Grimisuat, mit 6 Registern auf einem Manual und Pedal. Dieses Instrument soll vorher in der Kirche in Randogne gestanden haben. 1969 Bau einer Orgel für die Kath. Kirche in Leukerbad durch Orgelbau Hans J. Füglister, Grimisuat, mit 22 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1990 Revision und Versetzung dieser Orgel in die Kath. Kirche in Mund.
Infos: Rudolf Bruhin, Basel: Eidg. Konsulent der Denkmalpflege des Bundesamtes für Kultur Bern (siehe auch: Bruhin: "Die Orgeln des Oberwallis", und "Das Oberwallis als Orgellandschaft", pdf-Dateien) Aktualisierung 2014: Leander Grichting, Zürich
Orgel 1968 Orgel 1912
Kath. Pfarrkirche Mund VS ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur elektropneumat. Windladen Schleifladen Baujahr: 1969 Einweihung: 7. September 1969 Orgelbauer: Hans J. Füglister, Grimisuat Manuale: 2 + Pedal Register: 22 Manual I, C - g''', Rückpositiv Gedackt 8 ' Prestant 4 ' Rohrflöte 4 ' Sesquialter II (ab c°) 2 2/3 ' Oktave 2 ' Larigot 1 1/3 ' Scharf III - IV 1 ' Krummhorn 8 ' Manual II, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Principal 8 ' Spitzflöte 8 ' Oktave 4 ' Hohlflöte 4 ' Doublette 2 ' Mixtur III 2 ' Zimbel II 2/3 ' Trompete 8 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Flötbass 8 ' Choralbass 4 ' Nachthorn 2 ' Fagott 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln I - II, II - P, I - P - 1 feste Kombination (Tutti) - 1 freie Kombination - Einzelabsteller: Bourdon (HW) Zungen (HW, RP, Ped) Stand: 2014
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Kath. Kirche St. Jakob Mund VS