Geschichte
1922 Bau der Orgel für die Kath. Kirche Ziefen BL durch Orgelbauer Jakob Zimmermann, Basel, mit 11 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1926 Versetzung der Orgel von Ziefen BL in die Kapelle in Meien UR durch Goll und Cie, Luzern. Wahrscheinlich wurden bei dieser Gelegenheit die Trakturen pneumatisiert und die Disposition leicht verändert. 1981 Revision durch Erwin Erni, Stans.
Kapelle St. Margaretha Meien UR ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch  Windladen Schleifladen Baujahr: 1922 Orgelbauer: Jakob Zimmermann, Basel Manuale: 2 + Pedal Register: 12 +   1 Transmission Manual I, C - g''', Hauptwerk Principal 8 ' Bourdon 8 ' Flauto dolce 8 ' Octave 4 ' Salicet 4 ' Quinte 2 2/3 ' Octave 2 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Lieblich Gedackt 8 ' Gamba 8 ' Flûte d'amour 4 ' Flageolet 2 ' Tremulant Pedal, C - d' Subbass 16 ' Gedecktbass (Transmiss.) 16 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - Superoktavkoppel  II - I, II     - Suboktavkoppel  II - I, II     - 4 feste Kombinationen     - 1 freie Kombination Stand:   2012
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kapelle St. Margaretha Meien(Wassen) UR