UR, Gurtnellen-Wyler, Originaldisposition C.T.Kuhn von 1926 UR, Gurtnellen-Wyler, Originaldisposition C.T.Kuhn von 1926
1893 Bau der Orgel für die Ref. Kirche in Mézières VD durch Carl Theodor Kuhn mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal, ursprünglich noch ohne Schwellkasten. 1926 Die Orgel wurde durch Kuhn AG in die Pfarrkirche St. Josef in Gurtnellen-Wiler versetzt und um 2 Register erweitert. 1996 Revision durch Orgelbauer Heinrich Pürro.
Kath. Kirche St. Josef Gurtnellen-Wiler UR ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Membranladen Baujahr: 1893 Orgelbauer: Carl Theodor Kuhn, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 14 +  1 Transmission Manual I, C - g''', Hauptwerk Principal 8 ' Bourdon 8 ' Salicional 8 ' Dolce  8 ' Octave 4 ' Mixtur  III 2 2/3 ' Manual II, C – g‘‘‘‘, Schwellwerk Grossgedeckt 16 ' Konzertflöte 8 ' Gamba 8 ' Aeoline 8 ' Voix céleste  (ab c) 8 ' Flöte 4 ' Tremolo  Pedal, C - d' Subbass 16 ' Echobass (Transmission) 16 ' Flötbass 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln: II-I, II-P, I-P     - Suboktavkoppel: II-I     - Superoktavkoppeln: II-I, II-II     - 4 feste Kombinationen     - 1 freie Kombination     - Registercrescendo     - Automatische Pedalumschaltung Stand:  2012
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kath. Kirche St. Josef Gurtnellen-Wiler UR