Geschichte
1724 Erste Erwähnung einer vorhandenen Orgel eines nicht mehr bekannten Orgelbauers. 1825 Umbau durch Joseph Anton Carlen, Reckingen VS. 1871 Reparatur durch Johann Joseph Rauch. 1897 Bau einer neuen, pneumatischen Orgel durch Friedrich Goll, Luzern, mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal (Opus 155). 1901 Abbruch der Orgel. Die Kirche wurde profaniert. Sie diente als Gewerberaum, als Lager, als Interniertenlager während des 1. Weltkrieges und wird heute (2012) für Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen genutzt.
Alte Pfarrkirche St. Georg Flüelen UR ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Taschenladen Baujahr: 1897 Orgelbauer: Friedrich Goll, Luzern Manuale: 2 + Pedal Register: 12 Manual I, C - g''', Hauptwerk Principal 8 ' Bourdon 8 ' Flauto dolce  8 ' Gamba 8 ' Octave 4 ' Mixtur 2 2/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Lieblich Gedackt 8 ' Salicional 8 ' Aeoline 8 ' Flauto amabile 4 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Octavbass 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand:  1901 (vor Abbruch)
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  alte Kirche St. Georg Flüelen UR