1937 Bau einer Orgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 14 Registern auf zwei Manualen und Pedal. 1996 Die Kuhn-Orgel wird abgebaut und nach St. Georgen, Rumänien, verschenkt. 1997 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Späth AG, Rapperswil, mit 16 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal.
Ref. Kirche Eschlikon TG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1997 Orgelbauer: Späth AG, Rapperswil Manuale: 2 + Pedal Register: 16       +   2 Auszüge Manual I, C - g''', Rückpositiv Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Rohrflöte 4 ' Nachthorn 2 ' Quinte 1 1/3 ' Krummhorn 8 ' Manual II, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Spitzflöte 8 ' Oktave 4 ' Blockflöte 4 ' Quinte  (Auszug) 2 2/3 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Oktave  (Auszug) 2 ' Mixtur  III 2 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Dulzflöte 8 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln I - II, I - P, II - P   Stand:  2012
Infos: Ref. Kirchgemeinde Eschlikon TG
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Kirche Eschlikon TG
Galerie Galerie
Geschichte Orgel 1937, pneumatisch, Taschenladen, 2P/10 Kuhn AG, Männedorf.