1736 baute Johann Jakob Bommer die Orgel mit 17 Registern auf 2 Manualen und Pedal, noch ohne Posaune im Pedal. Diese wurde erst 1741 eingebaut. In den folgenden Jahrzehnten wurde das Instrument mehrmals revidiert und repariert, es wurden aber keine Umbauten vorgenommen. 1942 Mitten im 2. Weltkrieg erhielt Kuhn AG, Männedorf, den Auftrag, die Orgel zu restaurieren. Die originale Pedal-Windlade wurde durch eine neue Lade mit 30 Tönen ersetzt. Auch die Disposition wurde verändert und zum Teil mit neuem Pfeifenmaterial wieder aufgebaut. 1944 Ein Fagott 8 ' wurde nachträglich eingebaut. 1969 Die Orgel wurde durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, so weit wie möglich rekonstruiert. Das neue Pfeifenmaterial musste wieder verwendet werden. Aus vorhandenen Originalteilen konnte die Posaune im Pedal rekonstruiert werden. Die moderne Pedallade wurde wieder durch eine Rekonstruktion der ursprünglichen Lade ersetzt (kurze, erste Oktave!). Die Umbauten von 1943 konnten zwar nicht alle rückgängig gemacht, dem Ursprungszustand jedoch stark angenähert werden. Die Anlage für den Kalkantenbetrieb ist im Original noch vorhanden und wurde ebenfalls restauriert.
St. Katharinental, Klosterkirche Diessenhofen TG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1736 Orgelbauer: Johann Jakob Bommer, Weingarten TG Manuale: 2 + Pedal Register: 19 Manual I,  C - c''',kurze Oktave, Rückpositiv Coppel 8 ' Prinzipal 4 ' Rohrflöte 4 ' Oktave 2 ' Quinte 1 1/3 ' Cymbel  II 1 ' Manual II,  C - c''',kurze Oktave, Hauptwerk Prinzipal 8 ' Gedackt 8 ' Viola da Gamba 8 ' Oktave 4 ' Spitzflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Superoktave 2 ' Mixtur  IV 1 1/3 ' Pedal, C - a°, kurze Oktave Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Quinte 5 1/3 ' Hintersatz  V 4 ' Posaune 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Manualschiebekoppel II - I   Stand:  2012
historische Infos: Aus "Orgeln im Kanton Thurgau", Amt für Denkmalpflege des Kt. Thurgau und Friedrich Jakob: „Geschichte und Restauration der Orgel“ in: Bulletin OFSG 1, 1983
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Katharinental, Klosterkirche Diessenhofen TG
Galerie Galerie
Geschichte Treteinrichtung für Kalkantenbetrieb mit 5 Tritten. Nachdem der Kalkant den 5. Tritt betätigt hat, beginnt er wieder von vorne. Die Tritte ziehen über Seilzüge die schräg nach oben stehenden Hebel herunter, die ihrerseits je einen grossen Schöpferbalg bet Posaune 8' mit hölzernen Bechern.