1750 Die Pfarrei besass eine Truhenorgel, die als Prozessionsorgel genutzt wurde. Als die Orgel unspielbar wurde, hat man sie auf dem Dachboden der Kirche eingelagert. 2011 Die Orgel befinde sich in Belgien, wo sie restauriert werde (wo und durch wen ist uns nicht bekannt). 2012 Im Rahmen des Gallusjahres hat die Kirchgemeinde die Orgel gekauft und sie in der Galluskapelle aufgestellt.
Galluskapelle, Truhenorgel Arbon TG ________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2012 Einweihung: 3. November 2012 Orgelbauer: anonym Manuale: 1 Register: 4 Manual I, C - g''', Stand:   2012
Hinweis:  Die Informationen sind recht spärlich, weshalb nicht bekannt ist, wo die Orgel durch wen restauriert wurde. Es ist auch nicht sicher, ob die von der Kirchgemeinde zur Verfügung gestellten Bilder das Instrument betreffen, von dem hier die Rede ist. Sollte es sich tatsächlich um eine Orgel aus dem 18. Jahrhundert handeln, würde es sich lohnen, auch aus kulturhistorischer und denkmalpflegerischer Sicht, dieses Instrument ausführlicher zu dokumentieren. Bild und Infos: Kath. Kirchgemeinde Arbon.
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Galluskapelle Arbon TG
Galerie Galerie
Geschichte