1750 Bau einer Orgel für die Wallfahrtskirche Birnau durch Johann Georg Aichgasser, Überlingen, mit 12 Registern auf einem Manual und Pedal. 1812 Versetzung der Orgel in die neu erbaute Ref. Kirche in Altnau. Es folgten dann verschiedene Umbauten und Revisionen. 1912 Bau einer neuen Orgel durch Goll AG, Luzern (Opus 390), mit 17 Registern auf 2 Manualen und Pedal ins alte Gehäuse von Aichgasser. Dabei wurde wohl einiges Pfeifenmaterial der alten Orgel weiter verwendet. 1958 Generalrevision, Reparaturen und Umbauten durch Goll AG, Luzern 1972 Nach der Kirchenrenovation baute Kuhn eine vollständig neue Orgel mit 16 Registern auf 2 Manualen und Pedal ins alte Gehäuse der Birnauer-Orgel. 2011 Revision im Rahmen der umfangreichen Kirchenrenovation.
Ref. Kirche Altnau TG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur elektropneumat. Windladen Schleifladen Baujahr: 1973 Einweihung: Januar 1973 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedof Manuale: 2 + Pedal Register: 16 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Waldflöte 2 ' Hörnli III 1 3/5 ' Mixtur  IV 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Oberwerk Gedackt 8 ' Blockflöte 4 ' Prinzipal 2 ' Quinte 1 1/3 ' Scharff  III 1 ' Vox humana 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Flötbass 8 ' Piffaro  II 4 ' Posaune 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P. I - P     - 3 freie Kombinationen Stand:  2012
historische Infos: Aus "Orgeln im Kanton Thurgau", Amt für Denkmalpflege des Kt. Thurgau Bilder: Ref. Kirchgemeinde Altnau
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Kirche Altnau TG
Galerie Galerie
Geschichte