Kath. Kirche St. German Seewen SO ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1983 Orgelbauer: Ulrich Wetter, Muttenz Manuale: 2 + Pedal Register: 22 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Spitzflöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Superoktave 2 ' Mixtur III - IV 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Holzgedackt 8 ' Salicional 8 ' Gedacktflöte 4 ' Prinzipal 4 ' Nazard 2 2/3 ' Flageolet 2 ' Plein-jeu IV - V 2 ' Trompette harmonique 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Spitzflöte 8 ' Oktave 4 ' Fagott 16 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Wechseltritte: Prinzipal (HW) Oktave (HW) Oktavbass (Ped) Stand: 2012
1889 Bau der ersten Orgel eines nicht genannten Orgelbauers. Möglicherweise handelt es sich bei den beiden ECHTEN, heute stummen Orgelprospekten über den beiden Seitenaltären um Reste dieser Orgel. Hinter diesen Prospekten führt jeweils eine Öffnung zu kleinen, heute leeren Choremporen, auf denen möglicherweise Orgelwerke standen. Entweder waren es eigene Orgeln oder es handelte sich um Fernwerke einer grösseren Chororgel. 1983 Bau einer neuen Orgel auf der Westempore durch Orgelbau Ulrich Wetter, Muttenz, mit 22 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 21Jh Wartung und Revision durch Orgelbauer Rolf Emmenegger, Nenzlingen.
Geschichte
Orgelprofil  Kath. Kirche St. German Seewen SO
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen
Heim Heim