Kath. Kirche Peter u. Paul Gretzenbach SO __________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch  Windladen Taschenladen  Baujahr: 1914 Einweihung: 19. Juli 1914 Orgelbauer: Goll AG, Luzern Manuale: 2 + Pedal Register: 16 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Principal 8 ' Bourdon 8 ' Dolce 8 '     - Gambe 8 ' Octave 4 '     Superoctave 2 ' Mixtur  II - III 2 2/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Salicional 8 ' Flöte 8 ' Aeoline 8 '    + Principal 4 ' Flöte 4 ' Trompete 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Flötbass 8 ' Violoncello 8 '  +/- Principal aus umgebauten Pfeifen der alten Gambe aus dem HW. Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - diverse Spielhilfen, teilweise stillgelegt Stand:   2012
1914 Bau einer pneumatischen Taschenladenorgel durch Orgelbau Goll & Cie, Luzern, mit 16 Registern auf 2 Manualen und Pedal (Opus 431, >Disposition). Einiges Pfeifenmaterial ist vermutlich noch älter und stammt möglicherweise aus einer früheren Orgel. 1970 Stilllegung des Instrumentes. Einiges Pfeifenmaterial wurde ausgebaut und auf dem Kirchenestrich und auf dem Stimmgang in der Orgel gelagert, um für die Lautsprecher eines elektronischen Instrumentes Platz zu schaffen. 2005 Verschiedenen Expertisen über den Zustand der Pfeifenorgel bestätigten deren Erhaltungswürdigkeit. Dank der früher eingelagerten Pfeifen wurde die Pfeifenorgel wieder restauriert.
Infos: Kath. Kirchgemeinde Gretzenbach
Geschichte
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Kath. Kirche Peter u. Paul  Gretzenbach SO