Ökumenisches Kirchenzentrum Flüh SO _______________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1985 Orgelbauer: Goll AG, Luzern Manuale: 2 Register: 10 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Hohlflöte 8 ' Oktave 4 ' Mixtur  1 1/3 ' Dulcian 8 ' Manual II, C - g''', Positiv Gedackt 8 ' Rohrflöte 4 ' Oktave 2 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P   Stand:  2012
1985 Bau der ersten Orgel im Kirchenzentrum durch Orgelbau Goll AG, Luzern, mit 10 Registern auf zwei Manualen und Pedal. Auf dem Gebiet der Gemeinde Flüh liegt das Kloster Mariastein. Sowohl die katholische als auch die reformierte Kirchgemeinde hatten den Wunsch nach einer Kirche im Dorf. Da sich aber weder die eine noch die andere Kirchgemeinde eine eigene Kirche leisten konnte, baute man gemeinsam eine Kirche mit zusätzlichen Nebenräumen für die unterschiedlichsten Anlässe. Dieses Vorgehen ermöglichte es, von Anfang an eine der Raumgrösse entsprechende Orgel anzuschaffen.
Geschichte Flüh SO, Oekumenisches Zentrum, Orgel Goll 1985
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Oekumenisches Kirchenzentrum Flüh SO