Goetheanum Dornach SO __________________________________ Typ: Traktur elektrisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1957 Abnahme: 25. Mai 1957 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 28 +   2 Auszüge Manual I, C - g''', Hauptwerk Quintatön 16 ' Prinzipal 8 ' Hohlflöte 8 ' Gemshorn 8 ' Oktave 4 ' Rohrflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Nachthorn 2 '     + Terz 1 3/5 ' Mixtur  IV - VI 2 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Positiv Suavial 8 ' Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Spitzflöte 4 ' Nasat 2 2/3 ' Superoktave 2 ' Larigot 1 1/3 ' Scharff  IV - VI 1 ' Dulcian 8 ' Schalmei 4 ' Pedal, C - f' Prinzipalbass 16 ' Subbass 16 ' Prinzipal 8 ' Spitzflöte 8 '     + Rohrflöte 4 ' Mixtur  V 4 ' Oktave (Auszug) 4 ' Bombarde 16 ' Zinke (Auszug) 8 '     + = später hinzugekommene Register Koppeln, Spielhilfen: Normalkoppeln II - I, II - P, I - P 2 feste Kombinationen (f, tt) 3 freie Kombinationen Registercrescendo Absteller für Mixturen und Zungen Absteller Crescendo   Stand:  2012
1957 Bau der Orgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 27 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Der fahrbare Spieltisch ist freistehend und steht auf der (unteren) Hauptempore. 1998 Gehäuse-Neubau durch Kuhn AG, Männedorf. Die Architektur des Gehäuses und des Raumes weist nach anthroposophischen Grundsätzen keine rechten Winkel oder glatte Ebenen auf. So sind die stürzenden Linien des Raumes nicht aufnahmetechnisch bedingt. Der Raum ist gewollt so gestaltet. Im Gehäuse integriert ist eine zusätzliche Empore für Chor oder Orchester. 2000 Generalrevision der Orgel. Zu diesem Zweck wurde das Instrument abgebaut (ausser dem Gehäuse) und zur Orgelbaufirma Rösel & Hercher, Saalfeld/Thüringen (D) transportiert. Dort wurde sie dann während vier Jahren überholt. Es wurde eine neue elektrische Traktur eingebaut. Stimmton und Stimmung wurden gemäss der Zwölf-Quintentonleiter nach der Anthroposophin Maria Renold geändert. 2004 Wiederaufbau der Orgel  im Juli/August durch Rösel & Hercher, Saalfeld/Thüringen (D).
Infos: Götheanum Dornach SO; Maria Renold (1917-2003): "Von Intervallen, Tonleitern, Tönen…", Verlag Götheanum, Dornach
Geschichte
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil  Götheanum Dornach SO