Kath. Christkönigskirche Niederuzwil SG ____________________________________  Typ:	Traktur	elektrisch 	Registratur	elektrisch  	Windladen	Kegelladen  Baujahr:	1934 Orgelbauer:	Orgelbau Willisau AG, Willisau Umbau:	1982 Orgelbauer:	H. Senn, Unterengstringen ZH  Manuale:	3	+ Pedal Register:	40 	      +   2	Transmissionen                    Koppeln, Spielhilfen: •	Normalkoppeln III - I, III - II, II - I, 			    III - P, II - P, I - P •	Registercrescendo •	8-facher elektronischer Setzer •	Absteller Zungen •	Einzelabsteller, oben mit > markiert seit 2018:  •	 elektronische Setzeranlage  Stand:  2012
Bilder und Infos: Aus "Orgeln des Kantons SG", Amt für Kulturpflege SG.
1934	Die Firma Orgelbau Willisau AG, in Willisau LU, baute eine Orgel mit 30 Registern und 10 Transmissionen/Verlängerungen auf zwei Manualen und Pedal in die neu erbaute Kirche. 1982	Massiver Umbau durch H. Senn, Unterengstringen ZH, der einem Neubau unter Verwendung von altem Material aus der alten Orgel gleichkommt. Die Orgel wurde elektrifiziert, sie erhielt eine zusätzliche Windlade und die Disposition wurde vollständig erneuert und das Instrument neu intoniert. 1994	Reinigung nach Kirchenrenovation durch H. Senn, Unterengstringen ZH. 2018	Generalrevision durch Orgelbau Späth AG, Rüti ZH und Einbau einer elektronischen Setzeranlage mit 10‘000 Kombinationen.
Geschichte
Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Prinzipal	8 ' 	Spitzgambe	8 ' 	Waldflöte	8 ' 	Dolce	8 ' 	Oktave	4 ' 	Gemshorn	4 ' 	Oktave	2 ' 	Mixtur V - VI	2 '    >	Fagott	16 ' Manual I Manual II Manual III Pedal
Niederuzwil SG, Kath. Christkönigskirche, Orgel Willisau/Senn 1934/1982 3P/40
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Christkönigskirche Niederuzwil/Uzwil SG
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim