Ref. Kirche Altstätten SG ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1967 Einweihung: 5. November 1967 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 3 + Pedal Register: 29 Manual I, C - g''', Positiv Gedackt 8 ' Prinzipal 4 ' Rohrflöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Waldflöte 2 '    + Oktave 2 '      - Gemsquinte 1 1/3 '     > Scharff  IV 1 ' Manual II, C - g''', Hauptwerk Pommer 16 ' Prinzipal 8 '      - Spitzgambe 8 '     + Salicional 8 ' Koppelflöte 8 ' Oktave 4 '      - Hohlflöte 4 '     + Quinte 2 2/3 ' Oktave 2 '     > Cornett  III 2 2/3 '     > Mixtur  IV - VI 1 1/3 '     > Trompete 8 ' Manual III, C - g''', Brustwerk (schwellbar) Holzgedackt 8 ' Holzflöte 4 ' Prinzipal 2 '      - Gemsquinte 1 1/3 ' Oktävlein 1 '     > Cymbel  III 1/2 '     > Krummhorn 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Prinzipalbass 16 ' Subbass 16 '     + Oktavbass 8 '      - Spitzflöte 8 ' Choralbass 4 '     > Rauschpfeife  IV 2 2/3 '     > Posaune 8 '   > = Einzelabsteller  +/- = Änderungen der Originaldispo Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln III - II, I - II,     III - P, II - P, I - P     - 2 feste Kombinationen: Orgelpleno Choralforte     - 3 freie Kombinationen     - Einzelabsteller oben mit > markiert Stand:  2011
Infos: Ute Rendar, Organistin, Altstätten
1967 Bau der Orgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 29 Registern auf 3 Manualen und Pedal. 1981 Revision durch Kuhn AG, Männedorf ZH, mit kleineren klanglichen Veränderungen.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Kirche Altstätten SG
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim