1996 Bau einer zusätzlichen Orgel durch die Manufacture d'orgues de Saint- Martin aus Chézard-Saint-Martin NE mit 39 Registern und 3 Auszügen auf 4 Manualen und Pedal. Das Instrument steht im südlichen Querschiff gegenüber der historischen >Walcker-Orgel von 1870. Es ist jedoch mobil: Eine Druckluftvorrichtung erlaubt es, die ganze Orgel auf einem Luftkissen ins Zentrum des Kirchenschiffes zu verschieben. Der obenstehende Schnitt durch das Kirchenschiff illustriert die Situation. 2022 Nach Abschluss einer umfassenden Innenrenovation der Kirche wechseln die beiden Orgeln die Seiten: Die rekonstruierte Walcker-Orgel wird auf einer neuen Empore im südlichen Querschiff aufgestellt, und die Orgel von 1996 findet ihren Platz im nördlichen Querschiff.
Geschichte
Orgel und Spieltisch: Damien Savoy, Progens Orgel am alten Standort 1996: Manufacture d‘orgues Saint-Martin Schnittbild mit Erlaubnis von “Conservation et restauration de la Collégiale”, Neuchâtel, 2009 Aktualisierung : Dr. François Comment, Burgdorf
Collégiale, (orgue 1996) Neuchâtel NE __________________________________________ Type: Traction mécanique Tirage mécanique et électrique sommiers à coulisses Année: 1996 Facteur: Manufacture d'orgues, Saint-Martin Claviers: 4 + Pedal Jeux: 39 + 3 extraits Clavier I, C - g''', Grand-Orgue Montre 16 ' Montre 8 ' Quintaton 8 ' Prestant 4 ' Grande Fourniture II 2 2/3 ' Doublette (extrait) 2 ' Flûte 2 ' Tiercette 1 3/5 ' Fourniture IV 1 1/3 ' Cymbale IV 2/3 ' Orlos (Vox Carlos) en chamade 8 ' Clavier II, C - g''', Positif Bourdon 8 ' Salicional 8 ' Principal (Prestant) 4 ' Nazard 2 2/3 ' Quarte 2 ' Tierce 1 3/5 ' Larigot 1 1/3 ' Plein-jeu IV 1 ' Sifflet (extrait) 1 ' Cromorne 8 ' Clavier III, C - g''', Echo expressif Bourdon 8 ' Gambe 8 ' Flûte 4 ' Cornet II 2 2/3 ' + 1 3/5 ‘ Nazard (extrait) 2 2/3 ' Flûte 2 ' Hautbois 8 ' Clavier IV, C - g''', Résonance expressive Flûte ouverte 8 ' Flûte 4 ' Grand Tierce 3 1/5 ' Cornet V (dès a°) 8 ' Bombarde 16 ' Trompette allemande 8 ' Tromp. française (Crompette) 8 ' Régale (Vox Monika) 8 ‘ Clairon (Clairette) 4 ' Pédale, C - f' Bourdon 32 ' Soubasse 16 ' Principal 8 ' Gros Nazard 5 1/3 ' Posaune (Vox Proellochs) 16 ' Jeu spécial: Rossignol Accouplements, accessoires: - Accouplements normaux IV - I, III - I, II - I, IV - II, III - II IV - P, III - P, II - P, I - P - Tremblant III + IV - Tremblant I + II Curiosité de cet orgue: Un dispositif à air comprimé permet de déplacer tout l’instrument sur un coussin d’air et de l’avancer au centre de la nef. Etat: 2020
Schnitt durch das Kirchenschgiff, linker Teil mit Kirchturm (östliche Seite) mit einer der beiden Orgeln unter einem Jochbogen.
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Collégiale, nouvel orgue Neuchâtel NE