Kath. Filialkirche St. Josef Perlen  LU ____________________________________ Typ: Traktur pneumatisch Registratur pneumatisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1941 Einweihung: 31. August 1941 Orgelbauer: Cäcilia AG, Luzern Manuale: 2 + Pedal Register: 25 +   1 Transmission Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Salicional 8 ' Bourdon 8 ' Flöte 8 ' Octave 4 ' Traversflöte 4 ' Superoktave 2 ' Mixtur  IV - V     2 2/3 ' Horn 8 ' Manual II, C - g''', Brustwerk Lieblich Gedackt 16 ' Gemshorn 8 ' Rohrgedackt 8 ' Zartflöte 8 ' Suavial 8 ' Praestant 4 ' Blockflöte 4 ' Quinte     2 2/3 ' Oktave 2 ' Echo-Mixtur  II 2 ' Clarino 4 ' Tremulant Pedal, C - f' Echobass(Transmission) 16 ' Prinzipalbass         16 ' Subbass         16 ' Bassflöte 8 ' Oktavbass 4 ' Liebliche Posaune 16 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln  II - I, II - P, I - P     - Registercrescendo     - 3 fest Kombinationen     - 1 freie Kombinationen     - automat. Pedalumschaltung     - Absteller: Crescendo, alle Zungen, Liebl. Posaune, Clarino, Horn   Stand:  2016
1941 Bau einer neuen Orgel durch Cäcilia (A. Frey) AG, Luzern, mit 25 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1954 Revision durch Orgelbau Cäcilia (A. Frey) AG, Luzern. 1975 Restaurierung durch Orgelbau Graf AG, Sursee. 1996 Revision und Reparatur (nach Kirchenrenovation) durch Orgelbauer Erwin Erni, Stans. 2016 Verkauf der Kirche an die serbisch/orthodoxe Kirchgemeinde, inkl. Orgel, welche ein fester Bestandteil des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes ist. Was mit der Orgel geschieht, ist nicht bekannt. Die serbisch/orthodoxe Gemeinde hatte bisher die Gottesdienste in der alten Dorfkirche in Buchrain gehalten, in welcher keine Orgel mehr vorhanden ist.
Farbbilder: Urs Fischer, Ebikon
Geschichte
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kat. Kirche St. Josef Perlen LU
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein