1816 Es ist nachgewiesen, dass anfangs des 19. Jahrhunderts bereits eine Orgel vorhanden war. 1865 Bau einer Orgel durch Johann Andreas Otto, Luzern, mit 15 Registern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). Aufstellung auf der unteren Westempore. Aus Platzgründen wurde die obere Empore ausgeschnitten. 1924 Einbau eines elektrischen Gebläses durch J.A. Otto, Luzern. 1954 Bau einer neuen Orgel durch Kuhn AG, Männedorf, mit 37 Registern auf 3 Manualen und Pedal (>Disposition). 1973 Revision durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 1983 Reparatur der Barkermaschine durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 1990 Revision durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. Gleichzeitig wurde die Orgel neu intoniert. Im Pedal wurde der Zartbass durch eine Quinte und im Hauptwerk die Trompette harmonique durch eine Trompete ersetzt. 1997 Erneute Reparatur der Barkermaschine durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 2003 Reparaturen durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 2005 Revision durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 2010 Ersatz des Ventilatorkastens, der mit asbesthaltigem Material ausgekleidet war.
Geschichte
historische Infos: HSLU Luzern
Kath. Pfarrkirche St. Laurentius, 1954 Dagmersellen LU ____________________________________ Typ: Traktur mech. (Barker) Registratur pneumatisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1954 Einweihung: 9. Mai 1954 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 3 + Pedal Register: 37 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Gemshorn 8 ' Oktave 4 ' Nachthorn 4 ' Oktave 2 ' Mixtur   V     1 1/3 ' Cornett  V 8 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Oberwerk Gedackt 8 ' Quintatön 8 ' Praestant 4 ' Koppelflöte 4 ' Prinzipal 2 ' Larigot     1 1/3 ' Scharff  IV 1 ' Krummhorn 8 ' Manual III, C - g''', Schwellwerk Gedackt         16 ' Prinzipal 8 ' Hohlflöte 8 ' Salicional 8 ' Prinzipal 4 ' Rohrflöte 4 ' Nazard     2 2/3 ' Blockflöte 2 ' Scharf V - VI 2 ' Terz     1 3/5 '     - Trompette harmonique 8 '    + Trompete 8 ' Clairon 4 ' Tremulant Pedal, C - f' Prinzipal         16 ' Subbass         16 '     - Zartbass 16 '    + Quinte   10 2/3 ' Oktave 8 ' Spitzflöte 8 ' Gedackt 8 ' Oktave 4 ' Fagott         16 '   +/- Änderungen 1990 Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, III - P, II - P, I - P III - II, III - I (pneumat.)     - 2 freie Kombinationen     - 2 feste Kombinationen     - Registercrecendo     - Absteller: Clairon SW, Trompete SW, Krummhorn OW, Fagott Ped., Trompete HW, Manual 16'   Stand:  2015
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kath. Kirche St. Laurentius Dagmersellen LU