1746 Bau einer Orgel durch Josef Anderhalden, Sarnen, mit 10 Registern auf einem Manual und angehängtem Pedal (->Disposition). 1832 Die Anderhalden-Orgel wurde in die Pfarrkirche nach Menzberg verschenkt. 1834 Bau einer neuen Orgel durch Franz Anton Kiene, Langenargen (D) (->Disposition). Die Kirche hatte früher eine Doppelempore. Auf der oberen Empore wurde die neue Orgel aufgestellt. 1914 Bau einer neuen Orgel durch Goll & Cie. Luzern, mit 21 Registern auf 2 Manualen und Pedal (Opus 433) (->Disposition). Wegen der jetzt fehlenden Doppelempore kam die Weiterverwendung des Kiene- Prospektes nicht mehr in Frage. 1956 Umbau durch Heinrich Pürro, Willisau (->Disposition). Das wurmstichige Gehäuse wurde ersetzt. 1988 Bau einer neuen Orgel durch Cäcilia AG, Luzern/Kriens, mit 25 Registern auf 2 Manualen und Pedal (->Disposition).
Geschichte
Bilder: Kirchgemeinde Buttisholz, Pfarreiblatt 2010 Infos: Dr. François Comment, Burgdorf und Dr. Bernhard Billeter, Zürich historische Infos: HSLU, Dr. Brandazza, Hochschule Luzern
Kath. Pfarrkirche St. Verena Buttisholz LU ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1988 Einweihung: 29. Mai 1988 Orgelbauer: Cäcilia AG, Luzern/Kriens Manuale: 2 + Pedal Register: 25 Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Koppel 8 ' Gambe 8 ' Oktave 4 ' Spitzflöte 4 ' Superoktave 2 ' Mixtur  IV 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Rohrflöte 8 ' Salicional 8 ' Voix céleste 8 ' Prinzipal 4 ' Gedacktflöte 4 ' Nazard 2 2/3 ' Flöte 2 ' Scharff  III 2 ' Terz 1 3/5 ' Fagott 16 ' Trompette harmonique 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Prinzipalbass 16 ' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Gemshornbass 8 ' Oktave 4 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P  Stand:  2011
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kath. Kirche St. Verena Buttisholz LU