1629 Bau einer Orgel durch einen unbekannten Orgelbauer. Das Instrument wurde in den folgenden Jahrzehnten mehrmals repariert. 1716 Bau einer neuen Orgel durch Leonhard Gottlieb Leu, Bremgarten BE. 1809 Renovation durch Jakob Grass, Lommis TG. 1842 Neue Orgel von Franz Anton Kiene, Langenargen (D), mit 13 Registern auf einem Manual und Pedal. Die Orgel soll im gleichen Jahr entstanden sein wie die Orgeln in der Stiftskirche und in der Pfarrkirche Eschenbach. 1888 Neue, pneumatische Orgel von Friedrich Goll, Luzern, unter Verwendung des alten Gehäuses von Kiene. In der von Goll herausgegebenen, gedruckten Liste der gebauten Instrumente (Opus- Liste) ist diese Orgel nicht enthalten.
Geschichte
Bild: "100 Jahre Kirchenchor Beromünster".
Kath. Pfarrkirche St. Stephan, 1842 Beromünster LU __________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1842 Orgelbauer: Franz Anton Kiene, Langenargen D Manuale: 1 + Pedal Register: 13 Manual I, C - f''', Bordna (Bourdon)         16 ' Principal 8 ' Gamba 8 ' Viola 8 ' Coppel 8 ' Dolcian 8 ' Octava 4 ' Flöte 4 ' Mixtur IV 2 ' Cornett  III 4 ' Pedal, C - e° Subbass 16 ' + 8 ' Violone 8 ' Bombardo         16 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Pedalkoppel I - P Stand:  1887 (vor Ersatz)
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kath. Pfarrkirche St. Stephan Beromünster LU