1457 Es gibt Hinweise, dass in der Stiftskirche bereits eine kleine und eine grosse Orgel bestanden haben. 1591 Bau einer neuen Orgel durch P. Crispinus Heisslin und Wilhelm Hüsser, Willisau (>Disposition). 1601 Umbau, bzw. Ausbau durch Antoni Neuknecht, Ravensburg. 1606 Umbau durch Thomas Schott, Bremgarten. 1608 Reparatur, Renovation der inzwischen vorhandenen Pedalregister und Einbau eines Subbass 16' im Pedal (>Disposition) durch Thomas Schott, Bremgarten. 1638 Umbau (was ist nicht bekannt) durch Johannes Muderer, Freiburg i.Br. 1691 Versetzung der grossen Orgel vom Chor an die Westwand der Stiftskirche. 1692 Umbau durch Johann Christoph Albrecht, Waldshut D (>Disposition). 1709 Reparatur durch Johann Christoph Leu, Bremgarten. 1732 Reparatur durch Hans Joseph Anderhalden, Sarnen. 1842 Bau einer neuen Orgel durch Franz Anton Kiene, Langenargen (D), mit 28 Registgern auf 2 Manualen und Pedal (>Disposition). 1858 Reinigung durch Joh. Nepomuk Kiene, Langenargen (D). 1902 Renovation durch Joh. Andreas Otto, Solothurn. 1942 Restaurierung durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit Veränderung der >Disposition. 1982 Restaurierung und Rückführung auf den Zustand von Kiene durch Orgelbau Graf AG, Sursee (>Disposition). 1999 Revision durch Orgelbau Graf AG, Sursee. 2015 Revision durch Orgelbau Graf AG, Sursee.
Geschichte
Bilder und Infos: Dr. Bernhard Billeter, Zürich Bild Spieltisch: Rolf Emmenegger, Nenzlingen:
Stiftskirche, Hauptorgel, 1982 Beromünster LU ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1982 Orgelbauer: Graf AG, Sursee Manuale: 2 + Pedal Register: 27 Manual I, C - f''', Hauptwerk Bourdon         16 ' Flûte majeur (neu) 8 ' Principal 8 ' Viola  (neu) 8 ' Coppel 8 ' Dulcian 8 ' Cornett  II - IV  (neu) 5 1/3 ' Octav 4 ' Flöte 4 ' Rohrflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Doublette (neu) 2 ' Mixtur  IV - VI 2 ' Manual II, C - f''', Nebenwerk (Positiv) Montre 8 ' Unda maris  (neu) 8 ' Quintaden  (neu) 8 ' Flûte douce 8 ' Fuggari 4 ' Flauto cuspito 4 ' Echo  (neu) 4 ' Cymbale  III  (neu) 2 ' Vox humana  (neu) 8 ' Tremulant Pedal, C - c' Prinzipalbass 16 ' Subbass 16 ' + 8 ' Violon 8 ' Bombard 16 ' Trompon 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, I - P Stand:  2015
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Stiftskirche St. Michael, Hauptorgel Beromünster LU