Ref. Kirche Wiesen(Davos) GR _______________________________  Typ:	Traktur	mechanisch 	Registratur	mechanisch  	Windladen	Schleifladen   Baujahr:	1774  Orgelbauer:	Johannes Allgeuer,  	Feldkirch  Manuale:	1 + Pedal  Register:	8  Manual I, C - c''' 	Coppel	8 ' 	Prinzipal	4 ' 	Flöte	4 ' 	Oktave	2 ' 	Quinte	    1 1/3 ' 	Mixtur  II	1 '  Pedal, C - d' 	Subbass	        16 ' 	Posaune	8 '  Koppeln, Spielhilfen:     -	Pedalkoppel  I - P  Stand:  1994 Geschichte 1774	Bau der Orgel durch Johannes Allgeuer, Felskirch A, mit 6 Register auf einem Manual. Das von Anton Hercules Sprecher von Bernegg gestiftete Instrument, dessen Wappen den Prospekt krönt, wurde auf einem Orgelstuhl (separate Orgelempore) im Chor aufgestellt 1816	Erweiterung mit den beiden Pedalregistern, vermutlich durch Sylvester Walpen. 1904	Renovation durch Max Klingler, Rorschach SG und Ausbau (Erweiterung) der ehemals kurzen Oktaven. 1963	Restaurierung durch Kuhn AG, Männedorf ZH. Sowohl das Pedal als auch die ausgebaute (erweiterte), ehemals kurzen Oktaven wurden belassen. Prospektpfeifen, die n icht mehr repariert werden konnten, wurden durch originalgetreue Kopien ersetzt. 1985	Revision mach Kirchenrenovation.
Historische Infos: Denkmalpflege GR, Jakob/Lippuner: “Orgellandschaft Graubünden”, Bündner Monatsblatt 1994
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Ref. Kirche Wiesen(Davos) GR
Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein 	Orgelverzeichnis	Schweiz 	und	Liechtenstein