Kath. Kirche Mariae Himmelfahrt Sagogn GR __________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1989 Orgelbauer: Späth AG, Rapperswil SG Manuale: 2 + Pedal Register: 13 + 2 Vorabzüge Manual I, C - g''' Principal 8 ' Bordun (Gedackt) 8 ' Octava 4 ' Flauta Tgamin (Rohrflöte) 4 ' Mixtur III 2 ' Octava (Vorabzug) 2 ' Manual II, C - g''' Bourdon 8 ' Gamba 8 ' Prästant 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Quinte (Vorabzug) 2 2/3 ' Waldflöte 2 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Flötbass 8 ' Trombetta (Trompete) 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I – P - Kanaltremulant Stand: 2021
Geschichte
1735 Erste nachweisbare Orgel, gebaut von Johannes Allgäuer, Feldkirch. 1911 Renovation durch Jakob Metzler, Felsberg 1930 Ersatz durch eine neue Orgel von Orgelbau Späth, Rapperswil. 1989 Bau der neuen Orgel durch Orgelbau Späth AG, Rapperswil, mit 13 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal. 2012 Revision und Reinigung durch Orgelbau Späth AG, Rapperswil.
Bilder: Heidy Margrit Müller, Gelterkinden
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche Sagogn GR
Änderungen
Änderungen
Heim
Heim