Ref. Kirche Küblis GR ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1973 Orgelbauer: Orgelbau Felsberg AG, Felsberg Manuale: 2 + Pedal Register: 13 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Flachflöte 2 ' Mixtur III - IV 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Brustwerk Gedackt 8 ' Blockflöte 4 ' Prinzipal 2 ' Quinte 1 1/3 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Bourdon 8 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 1989
Geschichte
1787 Bau der ersten Orgel eines unbekannten Orgelbauers für diese Kirche mit einem Mannual und Pedal. Die Orgel soll im Manual eine kurze Oktave gehabt haben und im Pedal nur ein Register Subbass 16'. 1923 Ersatz durch ein neues Instrument von Jakob Metzler, Felsberg. 1973 Bau der Orgel durch Orgelbau Felsberg mit 13 Registern auf 2 Manualen und Pedal.
Historische Infos: Kant. Denkmalpflege GR, Jakob/Lippuner: “Orgellandschaft Graubünden”, Bündner Monatsblatt 1994
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Ref. Kirche Küblis GR
Heim
Heim
Änderungen
Änderungen