Pfarrkirche St. Remigius Falera GR ________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Kegelladen Baujahr: 1895 Orgelbauer: Max Klingler, Rorschach Manuale: 1 + Pedal Register: 9 Manual I, C - f''' Prinzipal 8 ' Bourdon 8 ' Flöte 8 ' Salicional 8 ' Oktave 4 ' Flöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Superoktave 2 ' Pedal, C - c' Subbass 16 ' Stand: 1994
Geschichte
1773 Erste Orgel von Pankratius Kayser, St. Margarethen TG. 1895 Ersatz durch die mechanische Kegelladen-Orgel von Max Klingler, Rorschach, mit 9 Registern auf einem Manual und Pedal. 1968 Revision und Veränderung der Disposition durch Orgelbau Felsberg. Die Gambe 8' wurde zu einer Superoctave 2' und das Dolce 8' zu einer Quinte 2 2/3'. 1980 Restaurierung durch Orgelbau Felsberg.
Infos: Denkmalpflege GR, Jakob/Lippuner: “Orgellandschaft Graubünden”, Bündner Monatsblatt 1994 Bilder: Foto-Kunst Andreas Keller, Stuttgart.
Falera GR, Kath. Kirche St. Remigius, Orgel Klingler 1855, 1P/9
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche St. Remigius Falera GR
Heim
Heim
Änderungen
Änderungen