Kath. Kirche Herz Jesu Falera GR ________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1968 Orgelbauer: Felsberg AG, Felsberg Manuale: 2 + Pedal Register: 16 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ‘ Octav 4 ‘ Quinte 2 2/3 ‘ Octav 2 ‘ Mixtur 1 ‘ Manual II, C - g''', Schwellwerk Bourdon 8 ‘ Spitzgambe 8 ‘ Gambe 8 ‘ Hohlflöte 8 ‘ Voix céleste 8 ‘ Rohrflöte 4 ‘ Traversflöte 4 ‘ Nachthorn 2 ‘ Oboe 8 ‘ Pedal, C - f' Subbass 16 ' Trompete 8 ‘ Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P - Tremulant Stand: 2019
Geschichte
1903 Harmonium in der neu gebauten Dorfkirche. 1905 Anschaffung einer Occasionsorgel eines nicht genannten Orgelbauers aus der Kirche St. Georg in Weggenstein, Bozen (I). 1920 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Späth, Ennetach (D), mit 16 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1968 Bau der ersten grösseren Orgel der neu gegründeten Orgelbaufirma Felsberg AG in Felsberg, mit 10 Registern auf einem Manual und Pedal (Opus 2). 2015 Die Orgel wurde inzwischen von Orgelbau Felsberg AG auf 16 Register auf 2 Manualen und Pedal erweitert. 2018 Teilrevision, Reinigung Hauptwerk und Pedal durch Orgelbau Späth AG, Rüti ZH.
Aktualisierung: Richard Freytag, Felsberg (Geschichte); Heidi Casutt (Dispo)
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelprofil Kath. Kirche HerzJesu Falera GR
Heim
Heim
Änderungen
Änderungen