Kath. Kirche San Giuseppe e Antonio di Padua Augio GR _______________________________  Typ:	Traktur	mechanisch 	Registratur	mechanisch  	Windladen	Schleifladen   Baujahr:	1825 Orgelbauer:	Anton Sacchi, Disentis  Manuale:	1 + Pedal Register:	8  Manual I, C - c''', kurze Oktave 	Coppel	8 ' 	Prinzipal	4 ' 	  (repetierend auf c' = 8' ab c') 	Flauten	4 ' 	Superoktave	2 ' 	Mixtur  II	1 ' + 1/2 ' 	  (repetierend auf c' und c'') 	Cornett II - III	 2 2/3'+1 3/5 ' 	  (ab c°, 4' erst ab c')  Pedal, C - c°, kurze Oktave 	Subbass	        16 ' 	Posaune	8 '  Stand:  1994 Geschichte 1825	Bau der Orgel durch Antonio Sacchi, Disentis, mit 8 Registern auf einem Manual und Pedal. Das Holzgehäuse ist wohl aus Geldmangel ohne Fassung und ohne Schleiergitter geblieben. 1848	Renovation, gemäss Inschrift auf dem Klaviaturdeckel durch einen unbekannten Orgelbauer aus Vals: "Giovanni Thomas Kischler da vale di Sant Pietro". 1979	Restaurierung durch H.J. Füglister, Grimisuat VS.
Bilder und Infos: Kant. Denkmalpflege GR, Jakob/Lippuner: “Orgellandschaft Graubünden”, Bündner Monatsblatt 1994
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelverzeichnis   Schweiz 		und  Liechtenstein         	Orgelverzeichnis   Schweiz 		und  Liechtenstein
Orgelprofil  Kath. Kirche  Augio GR