Ref. Kirche St. Antoni FR ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1991 Orgelbauer: Armin Hauser, Kleindöttingen Manuale: 2 + Pedal Register: 18 Manual I, C - f''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Bourdon 8 ' Gambe 8 ' Oktave 4 ' Rohrflöte 4 ' Mixtur 2 ' Cornett IV (ab c' ) 8 ' Krummhorn 8 ' Manual II, C - f''', Schwellwerk Bourdon 8 ' Salicional 8 ' Flöte 4 ' Nazard 2 2/3 ' Flageolet 2 ' Oboe 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Oktave 4 ' Fagott 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Manualschiebekoppel II - I - Pedalkoppeln II - P, I - P Stand: August 2001
1866 Aufstellung einer kleinen, nicht näher beschriebenen Orgel, die der neu gegründeten Ref. Kirchgemeinde St. Antoni vom Berner Münster geschenkt wurde. 1868 Bau einer Orgel durch den Berner Orgelbauer Johann Müller. 1991 Bau einer neuen Orgel durch Armin Hauser, Kleindöttingen, mit 18 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Das Gehäuse stammt noch von der ersten Orgel aus dem Jahre 1868. Hauptwerk und Pedal (tiefergesetzt) befinden sich im alten Gehäuse. Das Schwellwerk steht in einem separaten Gehäuse dahinter, in welchem auch die Windversorgung untergebracht ist. Unterhalb des Mittelturmens befindet sich eine Gedenkplatte für die Stifterfamilie Locher aus Bern aus dem Jahre 1870.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz
Orgelprofil  Ref. Kirche St. Antoni FR