Kath. Kirche Arconciel FR ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Kegelladen Baujahr: 1882 Orgelbauer: Späth AG, Rapperswil Manuale: 2 + Pedal Register: 12 +   1 vacat Manual I, C - f''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Principal 8 ' Gambe 8 ' Flûte 8 ' Octave 4 ' Flûte 4 ' Manual II, C - f''', Echowerk Principal 8 ' Salicional 8 ' Bourdon 8 ' Flûte traversière 4 ' Pedal, C - d' Soubasse 16 ' Octave 8 ' Basson (vacat) 8 ' Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     - Koppeltritt zieht alle 3 Koppeln     - 3 feste Kombinationen P, MF, F Stand:  September  2005
Bilder und Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
1883 Bau durch Orgelbau Spaich & Söhne mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Am Spieltisch gibt es ein Register Basson 8', das aber nie eingebaut wurde. Möglicherweise hat Spaich einen Standard-Spieltisch verwendet, bei welchem Platz für diesen Registerzug vorhanden war. Weder die Offerte noch die Abrechnung von Spaich enthalten ein 13. Register und auch später wurde es nie hinzugefügt. 1944 Generalrevision durch Orgelbau Tschanun, Genf. Der Spieltisch wurde versetzt und umgedreht. 1984 Revision durch J.M. Dumas, Romont 1998 Restaurierung durch J.D. Ayer, Romont. Das ursprünglich nicht gefasste Gehäuse erhielt eine mehrfarbige Fassung.
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz
Orgelprofil  Kath. Kirche Arconciel FR
Heim