FL Schellenberg, Klosterkirche "zum Heuiligen Blute", Raumansicht FL Schellenberg, Klosterkirche "zum Heuiligen Blute", Prospektansicht FL Schellenberg, Klosterkirche "zum Heuiligen Blute", Spieltisch FL Schellenberg, Klosterkirche "zum Heuiligen Blute", Vorgängerinstrument
Klosterkirche Schellenberg FL ____________________________ Typ: Traktur mechanisch Registrtatur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 2007 Orgelbauer: Hey-Orgelbau Ostheim-Urspringen D Manuale: 2 + Pedal Register: 17 Manual I, C – g‘‘‘, Hauptwerk Principal 8 ‘ Gedackt 8 ‘ Octave 4 ‘ Viola 4 ‘ Waldflöte 2 ‘ Mixtur  III 1 1/3 ‘ Manual II, C – g‘‘‘, Schwellwerk Hohlflöte 8 ‘ Salicional 8 ‘ Vox coelestis 8 ‘ Holzflöte 4 ‘ Nasard 2 2/3 ‘ Flageolet 2 ‘ Terz 1 3/5  ‘ Oboe 8 ‘ Tremulant Pedal, C – f‘ Subbass 16 ‘ Gedacktbass 8 ‘ Bassflöte 4 ‘ Koppeln, Spielhilfen:     - Normalkoppeln  II – I, II – P, I – P     - „diverse Spielhilfen“ (Informationen dazu fehlen) Zustand:  2007 
2007 Die Orgel ersetzt ein früheres Instrument, von dem ausser einer Abbildung keine weiteren Informationen bekannt sind.
(Bilder und Infos: Orgelbau Hey, Ostheim-Urspringen D)
Geschichte
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
 Orgelprofil Klosterkirche Schellenberg FL