Aktualisierung: Dr. François Comment, Burgdorf
Geschichte
1909 Gleichzeitig mit dem neu erbauten Casino wurde im Konzertsaal eine pneumatische Orgel eingeweiht, gebaut von der Firma Orgelbau Gebr. Goll, Luzern, mit 45 Registern auf 3 Manualen und Pedal (Opus 334, >Disposition). Die Orgel ist hinter einem schmiedeeisernen Ziergitter in eine Gebäudenische eingebaut. Der Spieltisch zum Vorwärtsspielen war in der Mitte vor dem Gitter aufgestellt. 1971 Bau einer neuen Orgel am gleichen Standort durch Orgelbau Wälti, Gümligen. Die Orgel mit elektrischen Trakturen hatte 37 klingende Register auf 3 Manualen und Pedal (>Disposition). Der fahrbare Spieltisch steht rechts aussen auf dem Orchesterpodium und ist versenkbar. 1987 Orgelbau Wälti erweiterte die Disposition um eine Gambe 8‘ im Schwellwerk und ein Fagott 32’ im Pedal. 2019 Nach der umfassenden Renovation des Gebäudes hat Orgelbau Wälti, Gümligen, eine Reinigung, Totalrevision und Nachintonation durchgeführt.
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil  Kulturcasino  Bern BE