Ref. Kirche Walterswil BE ____________________________________ Typ: Traktur: mechanisch Registratur: mechanisch Windladen: Schleifladen Baujahr: 1976 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 9 (4 auf Wechselschleifen) Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Oktave 4 ' Rohrflöte 4 ' Waldflöte 2 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Mixtur III 1 ' Manual II, C - g''', Positiv Gedackt 8 ' -> Oktave 4 ' -> Rohrflöte 4 ' -> Waldflöte 2 ' -> Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Quinte 1 1/3 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' -> Wechselschleifen, Register auf 1. oder 2. Manual spielbar. Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - P, I - P (keine Manualkoppel) Stand: 2020
Orgel 1824 von Johann Jakob Weber, Juchten BE
1824 Johann Jakob Weber aus Juchten bei Seeberg BE baut die erste Orgel mit 8 Manualregistern (ohne Pedal) als Brüstungswerk auf die Empore. 1924 Orgelbau Goll, Luzern, erstellt in der Nordwestecke der Empore eine pneumatische Taschenladenorgel mit 11 Registern, 4 Transmissionen und 1 Verlängerung auf 2 Manualen und Pedal (Opus 549, >Disposition). Der alte Prospekt wird samt den nun stummen Prospektpfeifen als Dekoration vor die neue Orgel gestellt. 1951 Revision mit «Klangverbesserungen» im Sinn der Orgelbewegung durch Ernst Wälti & Söhne, Bern. 1976 Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, baut ein neues Werk mit 9 Registern auf 2 Manualen und Pedal ins historische Gehäuse und stellt die Brüstungssituation wieder her (>Disposition). Um trotz enger Platzverhältnisse eine zweimanualige Orgel mit Pedal errichten zu können, werden 4 Manualregister auf Wechselschleifen gestellt, und die Pfeifen des Subbasses liegen unter den Emporenstufen hinter der Orgelbank.
schwarz/weiss-Bild: Schweiz. Nationalbibliothek Bern, Nachlass Ernst Schiess. Historische Infos: Hans Gugger: «Die Bernischen Orgeln», Verlag Stämpfli, 1978. Goll-Orgel: Bernhard Hörler, Dietikon, aus «Monografie Orgelbauerdynastie Goll», 2020. Bilder und Infos: Dr. François Comment, Burgdorf.
Geschichte
Goll-Orgel 1924 hinter dem Gitter, unter der Emporenstufe, liegen die Pfeifen des Subbass.
Orgelprofil  Ref. Kirche Walterswil BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim