Ref. Kirche St. Johannes Thun-Strättligen BE __________________________________  Typ:	Traktur	mechanisch 	Registratur	elektrisch 	Windladen	Schleifladen  Baujahr:	1966 Orgelbauer:	Neidhart & Lhôte 	Chézard-St. Martin  Manuale:	2	+ Pedal Register:	23  Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Principal	8 ‘ 	Rohrflöte	8 ‘ 	Spitzflöte	8 ‘ 	Octave	4 ‘ 	Quinte	2 2/3 ‘ 	Blockflöte	2 ‘ 	Terz	1 3/5 ‘ 	Mixtur  	1 1/3 ‘ 	Oktävlein	1 ‘ 	Trompete	8 ‘  Manual II, C - g''', Rückpositiv 	Gedeckt	8 ‘ 	Principal	4 ‘ 	Rohrflöte	4 ‘ 	Octave	2 ‘ 	Larigot	1 1/3 ‘ 	Scharf	1 ‘ 	Trichterschalmei	8 ‘ 	 Pedal, C - f' 	Subbass	16 ' 	Principal	8 ‘ 	Rohrflöte	8 ‘ 	Octave	4 ‘ 	Mixtur	2 2/3 ‘ 	Trompete	8 ‘  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln	II – I, II - P, I – P     -	1 feste Kombination (TT)     -	3 freie Kombinationen     -	An-/Absteller:	Mixturen Manual 		Zungen Manual 		Mixturen Pedal 		Zungen Pedal     -	Tremulant auf alle Werke wirkend  Stand:  2020
1966 Bau der Orgel durch Orgelbau Neidhart & Lhôte, Chézard-St. Martin, mit 23 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 2018 Revision durch Orgelbau Wälti, Gümligen.
Bild und Infos: Dr. Andreas Marti, Liebefeld, Bern.
Geschichte
Orgelprofil  Ref. Kirche St. Johannes Thun-Strättligen BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim