Ref. Kirche Konolfingen BE ____________________________________ Typ: Traktur: mechanisch Registratur: elektrisch Windladen: Schleifladen Baujahr: 1985 Orgelbauer: F. & K. Wälti, Gümligen Manuale: 3 + Pedal Register: 34 Manual I, C - g''', Rückpositiv Gedackt 8 ' Quintatön 8 ' Rohrflöte 4 ' Prinzipal 2 ' Larigot 1 1/3 ' Cymbel II 2/3 ' Dulcian 8 ' Manual II, C - g''', Hauptwerk Gedackt 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Gambe 8 ' Oktave 4 ' Gedacktflöte 4 ' Superoktave 2 ' Cornett III (ab f°) 2 2/3 ' Mixtur IV 2 ' Trompete 8 ' Manual III, C - g''', Schwellwerk Suavial 8 ' Koppelflöte 8 ' Prinzipal 4 ' Hohlflöte 4 ' Quinte (ab c°) 2 2/3 ' Blockflöte 2 ' Terz 1 3/5 ' Scharff IV 1 1/3 ' Oboe 8 ' Clairon 4 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Oktavbass 8 ' Spitzflöte 8 ' Oktave 4 ' Schwiegel 2 ' Fagott 16 ' Zinke 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln III - II, I - II, III - P, II - P, I - P - Setzeranlage, 64 Kombinationen, mit Vorwärts-/Rückwärts-Sequenzer Zustand: Juli 1986
Bilder: H.Baumann, Organist, Rupperswil AG und weitere Autoren, die bei den Orgelbildern genannt sind; Infos: Ruth u. Heinz Balmer-Gfeller: „100 Jahre Ref. Kirche Konolfingen 1898 – 1998“
1899 Bis dahin wurde der Gottesdienst mit Posaunisten und Vorsänger begleitet. Jetzt baute Th. Kuhn, Männedorf, eine Orgel mit 12 Registern auf 2 Manualen und Pedal. 1939 Kuhn AG, Männedorf ersetzte die Orgel von 1899 mit einem neuen Instrument mit einem Freipfeifenprospekt mit 19 Registern auf 2 Manualen und Pedal. Teile dieser Orgel wurden für eine Schau- und Demonstrations-Orgel für die Ausstellung "Orgeln in der Schweiz" im Berner Kornhaus verwendet. Dieses Schaustück landete dann im Schweiz. Orgelmuseum in Roche VD. 1985 Die Orgelbauer F.+ K. Wälti, Gümligen, bauten eien neue Orgel mit 34 Registern auf 3 Manualen und Pedal als Ersatz für die Kuhn-Orgel von 1939. Das Rückpositiv steht hinter der Emporenbrüstung. Dieser etwas ungewöhnliche Standort ergab sich deshalb, weil die aus Eisenbeton konstruierte und tragende Brüstung nicht unterbrochen werden konnte.
Ref. Kirche Konolfingen, Orgel 1985, Wälti;  Bild: Orgelbau Wälti Gümligen Ref. Kirche Konolfingen, Orgel 1985, Wälti; Foto: H. Baumann, Rupperswil AG Ref. Kirche Konolfingen, Orgel 1939, Kuhn;  Foto: Bernhard Engel, Konolfingen Ref. Kirche Konolfingen, Orgel 1899, Kuhn;  Foto: Milchgenossenschaft Berneralpen Geschichte
Orgelprofil  Ref. Kirche Konolfingen BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim