Kath. Auferstehungskirche Konolfingen BE ____________________________________ Typ: Traktur: mechanisch Registratur: mechanisch Windladen: Schleifladen Baujahr: 1978 Einweihung; 21. Mai 1978 Orgelbauer: F. & K. Wälti, Gümligen Manuale: 2 + Pedal Register: 16 Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Flachflöte 2 ' Mixtur 1 1/3 ' Spanische Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Brustwerk (schwellbar) Gedackt 8 ' Rohrflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Prinzipal 2 ' Terz 1 3/5 ' Cymbel 1/2 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Spitzflöte 8 ' Schwiegel 4 ' Fagott 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 1982
Bild: Ginkgo2g © CC BY-SA 4.0 Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Geschichte
1978 Erst mehr als zehn Jahre nach der Einweihung der Kirche bauen Felix und Kuno Wälti, Gümligen, eine Orgel mit 16 Registern auf 2 Manualen und Pedal auf die Empore. Das Besondere am Instrument ist die erstmals im Kanton Bern realisierte Spanische Trompete, für die der Kirchenraum den nötigen Nachhall aufweist.
Orgelprofil  Kath. Auferstehungskirche Konolfingen BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim