Ref. Kirche Kallnach BE ___________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	pneumatisch 	Windladen:	Schleifladen  Baujahr:	1952 Einweihung:	12. Dez. 1952 Orgelbauer:	Kuhn AG, Männedorf  Manuale:	2 + Pedal Register:	17  Manual I, C - g''', Hauptwerk 	Prinzipal	8 ' 	Rohrflöte	8 ' 	Oktave	4 ' 	Hohlflöte	4 ' 	Superoktave	2 ' 	Mixtur  III - IV	2 ' 	Schalmei	8 '  Manual II, C - g''', Positiv 	Suavial	8 ' 	Gedackt	8 ' 	Prinzipal	4 ' 	Gedacktflöte	4 ' 	Quinte	2 2/3 ' 	Flageolet	2 ' 	Terz	1 3/5 ' 	Scharff  III - IV	1 '  Pedal, C - f' 	Subbass	16 ' 	Bordun	8 '  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     -	Tutti     -	3 freie Kombinationen  Zustand:	November  1985
Die Orgel steht auf der Empore in einer Aussparung der Rückwand (Westwand). Auf Höhe der Rückwand bildet ein Gitterwerk aus Holz den Abschluss. Die Orgel hat keinen Pfeifen-Prospekt. Alle Pfeifen stehen hinter einem Gitterwerk und hinter der Emporenwand. Der unübliche Einbau der Orgel ergab sich auch aus der geringen Höhe, wie auf der Abbildung des Spieltisches zu erkennen ist.
Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Geschichte
Orgelprofil  Ref. Kirche Kallnach BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim