Ref. Kirche Jegenstorf BE __________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	elektrisch 	Windladen:	Schleifladen  Baujahr:	1972 Orgelbauer:	Rudolf Ziegler, Uetikon a.See  Manuale:	2 + Pedal Register:	28  Manual I, C - g''', Hauptwerk    *	Quintatön	16 '    *	Montre	8 ' 	Bourdon	8 ' 	Prestant	4 ' 	Flûte	4 '    *	Sesquialter	2 2/3 ' + 1 3/5 ' 	Quarte de Nazard	2 '    *	Fourniture	1 1/3 '    *	Cymbale	1 ' 	Trompette	8 '  Manual II, C - g''', Schwellwerk 	Bourdon	8 '   **	Gambe	8 '    *	Voix céleste	8 ' 	Prestant	4 ' 	Flûte	4 '    *	Quinte	2 2/3 ' 	Doublette	2 '    *	Cymbale	1 ' 	Cromorne	8 ' 	Chalumeau	4 ' 	Tremblant  Pedal, C - f' 	Flûte	16 ' 	Soubasse	16 ' 	Flûte	8 ' 	Bourdon	 8 ' +  4 ' 	Flûte	4 '   **	Bombarde	16 '   **	Trompette	8 ' 	Clairon	4 '     * = geänderte, alte Register   ** = neue Register  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln II - I, II - P, I - P     -	Suboktavkoppel II - I     -	4 mechanische Setzer      -	2 feste Kombinationen (Choralforte, Tutti)     -	Absteller Mixuren     -	Absteller Pedalzungen     -	Absteller feste Kombinationen     -	Einzelabsteller Zungen (nur Handregister)  Zustand:	August  2000
1948 baute Goll, Luzern, eine Orgel, welche durch das neue Instrument ersetzt wurde. 1972 Bau der neuen Orgel durch Rudolf Ziegler, Uetikon a.See, ZH. Aus der Goll-Orgel wurden die meisten Register übernommen, entweder im Originalzustand oder mit Veränderungen. Ziegler hat lediglich 3 neue Register hinzugefügt. 1994 Revision und Neuintonation durch Orgelbau Wälti, Gümligen.
Infos: Dr. François Comment, Burgdorf
Geschichte
Orgelprofil  Ref. Kirche Jegenstorf BE
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim