Orgelprofil Ref. Kirche Hauptorgel Trogen AR
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Galerie Galerie
Ref. Kirche Trogen  AR ____________________________________  Typ:	Traktur:	mechanisch 	Registratur:	mechanisch 	Windladen:	Kegelladen  Baujahr:	1894  Orgelbauer:	Friedrich Goll, Luzern   Manuale:	3 + Pedal  Register:	24  Manual I, C – f‘‘‘, Hauptwerk 	Bourdon	16 ‘ 	Prinzipal	8 ‘ 	Bourdon	8 ‘ 	Gambe	8 ‘ 	Octave	4 ‘ 	Flöte	4 ‘ 	Cornett  IV	4 ‘ 	Mixtur  III – IV	2 2/3 ‘ 	Octave	2 ‘ 	Trompete	8 ‘  Manual II, C – f‘‘‘, Schwellwerk 	Geigenprinzipal	8 ‘ 	Flauto dolce	8 ‘ 	Liebl. Gedackt	8 ‘ 	Salicional	8 ‘ 	Vox coelestis	8 ‘ 	Gemshorn	4 ‘ 	Traversflöte	4 ‘ 	Waldflöte	2 ‘ 	Oboe	8 ‘ 	Tremulant  Pedal, C – d‘ 	Subbass	16 ‘ 	Prinzipal	16 ‘ 	Cello	8 ‘ 	Octavbass	8 ‘ 	Bombard	16 ‘  Koppeln, Spielhilfen:     -	Normalkoppeln  	II - I, II – P, I – P     -	3 freie Kombinationen     -	4 feste Kombination P, MF, F, FF     -	Einzelabsteller aus Kombinationen 	   (kleiner Zug für jedes Register)      -	Schwelltritt (Schwellwerk)  Zustand: 	2002
1894 Bau der mechanischen Kegelladenorgel durch Friedrich Goll, Luzern. 1939 Revision und Änderung in der Disposition. 1952 Revision und Änderung in der Disposition. 1990 Restaurierung durch Kuhn AG, Männedorf. Änderungen gegenüber der Originaldisposition: 1. Manual: Flauto dolce 8‘ ins zweite Manual versetzt, Cornett 4-fach hinzugefügt. 2. Manual: Wienerflöte 8‘ durch Flauto dolce 8‘ aus 1. Manual ersetzt, Aeoline 8‘ entfernt, Waldflöte 2‘ eingefügt. Pedal: unverändert.
Bild: Ref. Kirchgemeinde Trogen AR;  Infos: Bernhard Hörler, Organist, Dietikon ZH
Geschichte