Musikschule der Stadt Zürich, grosser Saal Zürich ZH ____________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1987 Einweihung: 7. September 1987 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 22 + 1 Transmission Manual I, C - g''', Hauptwerk Bourdon 16 ' Prinzipal 8 ' Rohrflöte 8 ' Oktave 4 ' Superoktave 2 ' Sesquialter 2 2/3 ' + 1 3/5 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Gedackt 8 ' Gambe 8 ' Unda maris 8 ' Prinzipal 4 ' Blockflöte 4 ' Nazard 2 2/3 ' Waldflöte 2 ' Terz 1 3/5 ' Larigot 1 1/3 ' Mixtur III 1 1/3 ' Trompete 8 ' Oboe 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass (Transmission) 16 ' Oktavbass 8 ' Choralbass 4 ' Fagott 16 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 2012
Aktualisierung 2014: Herbert Baumann, Organist, Rupperswil
1987 Bau einer Orgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 22 klingenden Registern auf zwei Manualen und Pedal. Im gleichen Jahr wurden noch zwei Übungsorgeln für die Kammermusiksäle 1 und 2 geliefert. 2009 Eine der beiden Übungsorgeln wurde an Privat nach Essen (D) verkauft. 2014 Die bisherige Musikakademie ist in neue Räume umgezogen und erhielt eine eigene Orgel. Die bisherigen Räume gehören jetzt der "Musikschule der Stadt Zürich", wo auch Orgel unterrichtet wird. Die Orgel dürfte demnach erhalten bleiben.
Galerie Galerie
Geschichte
Orgelprofil Musikschule, grosser Saal Zürich ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgel von 1922 - 1987, pneumatisch, Taschenladen, 2P/17, Carl Theodor Kuhn, Männedorf.