Geschichte
Ref. Kirchgemeindehaus Winterthur-Wülflingen ZH ____________________________________ Typ: Traktur elektrisch Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1953 Orgelbauer: Metzler AG, Dietikon Manuale: 2 + Pedal Register: 18 + 2 Auszüge (Disposition nicht bestätigt) Manual I, C - g''', Hauptwerk Principal 8 ' Hohlflöte 8 ' Octave 4 ' Spitzflöte 4 ' Superoctave 2 ' Mixtur IV 1 1/3 ' Trompete 8 ' Manual II, C - g''', Schwellwerk Rohrflöte 8 ' Viola da Gamba 8 ' Traversflöte 4 ' Sesquialter 2 2/3 ' Quinte (Auszug) 2 2/3 ' Waldflöte 2 ' Terz (Auszug) 1 3/5 ' Oboe 8 ' Tremulant Pedal, C - f' Subbass 16 ' Octavbass 8 ' Bourdon 8 ' Choralbass 4 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 1988
Bild: Aus "Die Orgel", Gewerbemuseum Winterthur, 1988
1953 Bau einer Orgel mit elektrischen Trakturen und fahrbarem Spieltisch durch Orgelbau Metzler AG, Dietikon, mit 18 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal. Ein baugleiches Instrument befindet sich im Kirchgemeindehaus Winterthur-Veltheim. 1988 Die Abbildung zeigt das hinter einer Blende "versteckte" Instrument im Kirchgemeindehaus Winterthur-Veltheim. 2012 Neuere Abbildungen aus dem Kirchgemeindehaus Winterthur-Wülflingen lassen die 1988 noch vorhandene Orgel nicht mehr erkennen.
Galerie Galerie
Orgelprofil Ref. Kirchgemeindehaus Winterthur-Wülflingen ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein