Geschichte
Friedhof Rosenberg, Abdankungshalle Winterthur-Rosenberg ZH __________________________________ Typ: Traktur mechanisch Registratur mechanisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1956 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 2 + Pedal Register: 11 + 1 Verlängerung Manual I, C - g''', Hauptwerk Principal 8 ' Rohrflöte 8 ' Octav 4 ' Nachthorn 2 ' Mixtur III - IV 1 1/3 ' Manual II, C - g''' Gedackt 8 ' Suavial 4 ' Blockflöte 4 ' Sesquialter II 2 2/3 ' Octav 2 ' Pedal, C - f' Subbass 16 ' Bourdon (Verlängerung) 8 ' Koppeln, Spielhilfen: Normalkoppeln II - I, II - P, I - P Stand: 2003 (vor Renovation)
Farbbild: Bestattungsamt Winterthur
1911 Die erste Orgel mit einem Manual und 5 Registern aus lauter Holzpfeifen wurde vom Landeserziehungsheim Albisbrunn erstellt. 1956 Bau einer neuen Orgel durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 11 klingenden Registern auf 2 Manualen und Pedal. das alte Instrument gelangte nach Wasterkingen im Rafzerfeld wo es später abgebrochen wurde. 2003 Renovation der Abdankungshalle. Die auf einer neuen Abbildung dargestellte Pfeifenorgel kann zwar immer noch die Orgel von 1956 sein, allerdings massiv umgebaut. Der Freipfeifenprospekt ist verschwunden, dafür ist ein offenes Gehäuse eingebaut worden und eine Blende aus senkrechten Leisten kaschiert das dahinter stehende Instrument. Der Spieltisch scheint immer noch derjenige von 1956 zu sein.
Galerie Galerie
Orgelprofil Abdankungshalle Friedhof Winterthur-Rosenberg ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Raumansicht der renovierten Abdankungshalle mit der (umgebauten?) Orgel.
aktuelle Informationen, speziell der Werdegang seit der Renovation der Abdankungshalle (Disposition, Bilder, Orgelbauer umgebaute Orgel), sind jederzeit willkommen, danke.