Geschichte
Ref. Kirche, Orgel 1959 Stäfa ZH ____________________________________ Typ: Traktur elektrisch . Registratur elektrisch Windladen Schleifladen Baujahr: 1959 Einweihung: 13. September 1959 Orgelbauer: Kuhn AG, Männedorf Manuale: 3 + Pedal Register: 44 + 6 Transmissionen + 4 Verlängerungen Manual I, C - g''', Hauptwerk Prinzipal 16 ' Prinzipal 8 ' Gemshorn 8 ' Flöte 8 ' Oktave 4 ' Rohrflöte 4 ' Quinte 2 2/3 ' Superoktave 2 ' 2011 Mixtur major V - VII 2 ' 2011 Mixtur minor III - IV 1/2 ' 2011 Cornett III 2011 Vox humana 8 ' 2011 Basson (Verlänger. Fagott) 16 ' Fagott 8 ' Trompete 8 ' Koppeln, Spielhilfen: - Normalkoppeln III - II, III - I, II - I, III - P, II - P, I - P - Suboktavkoppel III - I, III - II, II - I - Absteller Mixturen HW, Pos, Ped - Absteller Zungen HW, SW, Ped 2000 elektronische Setzeranlage mit 4 x 1'000 Kombinationen Stand: 2017
Info: Urs Leuthardt, Organist, Zürich Aktualisierung 2011: Michael Pelzl, Organist, Stäfa
1892 Bau einer pneumatischen Membranladenorgel durch Carl Theodor Kuhn, Männedorf, mit 34 Registern auf 3 Manualen und Pedal. 1959 Bau einer neuen Orgel mit elektrischen Trakturen und einem Freipfeifenprospekt durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf, mit 44 klingenden Registern auf 3 Manualen und Pedal. 1971 Einbau des Registers Sesquialter II, 2 2/3' im Positiv durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 2000 Einbau der elektronischen Setzeranlage mit 4 x 1000 Kombinationen durch Orgelbau Kuhn AG, Männedorf. 2011 Revision und Dispositionsänderungen durch Orgelbau Kuhn G, Männedorf.
Manual III Manual II Manual I Pedal
Galerie Galerie
Änderungen Änderungen Änderungen Änderungen
Heim Heim Heim Heim
Orgelprofil Ref. Kirche, Orgel 1959 Stäfa ZH
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein
Orgelverzeichnis Schweiz und Liechtenstein